Kategorie: Allgemein

Intensivzeiten für Deine Heilung und Entwicklung

Begib Dich mit uns für eine Woche an einen sehr schönen und geschützten Seminarhof in der Natur und begegne dort in einem Kreis von 12 Menschen Dir selbst und den anderen. Wir erschaffen für diese Zeit einen vertrauensvollen und getragenen Raum, in dem es möglich ist, sich zu zeigen und gesehen zu werden, der einlädt, Dich selbst zu erforschen und Deinen nächsten Schritt zu tun.

Wir begleiten Dich darin mit allem, was bei Dir auftaucht und etwas braucht, was auch immer es ist. Alle Gefühle dürfen sein. Wir unterstützen Dich darin, Blockaden aufzulösen, freier und sicherer zu werden. Meist erleben wir viele Wachstumsschritte in einer Woche, was uns sehr berührt und erfreut.

Immer geht es dabei um Dich, um Deine Fähigkeit, glücklich zu sein, tragende Beziehungen zu leben, erfüllenden Tätigkeiten nachzugehen und Deinen Körper zu lieben, und darum, was Dir dabei im Wege steht. Wir und die ganze Gruppe begleiten Dich auf Deinem Weg, Du bist nicht allein.

Lernen in einer Gruppe von Menschen

Von anderen Menschen wirklich wahrgenommen zu werden, verliert seinen Schrecken, wenn wir auf das gegenseitige Wohlwollen vertrauen können. Im Vertrauen werden Rückmeldungen zu wertvollen Spiegeln, um uns selbst besser zu erkennen und zu verstehen. Darüber hinaus werden die anderen unsere Sparringspartner, um unsere Herausforderungen des sozialen Lebens in echt zu trainieren. Wir dürfen Fehler machen und wieder von vorn beginnen.

Jede Intensivzeit ist eine große Chance für Dich zu wachsen. Wir versprechen kein bestimmtes Ergebnis, jedoch haben uns die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt, wie wertvoll der Prozeß für jeden Teilnehmenden war und wir sind jedes Mal wieder berührt und begeistert zu sehen, wie die Lebendigkeit, der Mut und die Lust auf das Leben in den Menschen wächst und gedeiht.

Arbeitsweise

Wir kombinieren in dieser Woche therapeutische Methoden, die wir im Laufe unseres eigenen Ausbildungs- und Selbsterfahrungsprozesses gelernt und als sehr hilfreich empfunden haben. Wir integrieren die verschiedenen Ebenen des Daseins, dabei ist mal das innere psychische, mal das soziale Geschehen, mal unser Körper mit seinen Fähigkeiten und Blockaden, mal der Sinn des Lebens und die Verbindung zu unserem höheren Selbst im Vordergrund. 

Schwerpunkte 2024

Wir arbeiten immer mit allem, was die teilnehmenden Menschen mitbringen. Darüber hinaus haben wir in jedem Seminar einen thematischen Schwerpunkt.

Geborgen in uns selbst – innere Sicherheit finden

4.-10. März 2024

Wenn wir uns selbst halten können sind wir immer in Sicherheit. Was auch immer geschieht.

Sich geborgen fühlen bedeutet, sich in sich selbst sicher und im Leben gehalten zu fühlen, bedeutet loslassen und die Kontrolle abgeben zu können. Die Wogen und Stürme der Lebensdramen und des Schicksals verwirbeln uns und doch verlieren wir nicht unsere innere Anbindung und die tiefe innere Ruhe…

Oder? Gar nicht so einfach! Ich kenne die Gefühle des Verlorenseins, der Haltlosigkeit, der Angst vor Existenzverlust. Die Angst alleine zu sein und nicht alles zu schaffen, zu scheitern, nicht mehr geliebt, missbraucht und verstoßen zu werden. Du auch?

Große Sicherheit in sich zu fühlen ist eine Wohltat, die uns stark und intelligent macht, aber wo finden wir sie? Erst recht, wenn wir nur wenig Geborgenheit, Vertrauen und Sicherheit erlebt haben in unserem Leben?

Nur der, der Liebe erfahren durfte, kennt die Geborgenheit. Franz Schmidberger

Jeder Mensch trägt seinen liebenden Grund in sich, oft ist er teilweise oder ganz verschüttet . Wohltuende Erfahrungen mit uns selbst, mit anderen Menschen, mit der Natur und in spirituellen Erfahrungen berühren ihn und helfen uns, uns wieder daran zu erinnern. Dann können wir beginnen, diesen liebenden Grund freizuräumen und uns von ihm mehr und mehr durchs Leben tragen zu lassen. 

Am Ufer des Augenblicks

Laß uns Zeit nehmen füreinander.
Laß uns die Böschung der Vergänglichkeit
mit unvergesslichen Stunden und Augenblicken befestigen,
gegen den Strom der Zeit anschwimmen.
Laß uns verweilen am Ufer des Augenblicks,
bis unsere Sehnsucht groß und stark genug ist,
daß sie den langen Weg ins Meer der Geborgenheit
ohne unterzugehen schaffen kann. Ernst Ferstl

Wir laden Dich herzlich ein Dich mit uns in dieser kleinen liebevollen Gruppe, die wir für eine Woche aufbauen, mit Deinem liebenden Grund in Kontakt zu treten und in Dein Leben zu bringen. Wir freuen uns sehr darauf Dich dort zu treffen! 

Von der Bindung zur Verbindung

24.-30. Juni 2024 

Ohne ein empathisches Du gibt es kein authentisches Ich. Verbindung bildet das Fundament deines Glücks.

Mit der ersten uns liebenden Person beginnt Sie als Kontakt, mit Haut und Blick, die Verbindung. Immer wieder werden wir gespiegelt in unseren Gefühlen, Körpergrenzen, werden beschützt, wahrgenommen, berührt, gestreichelt und in Beziehung zur Welt gesetzt. Vertrauen in Dich und mich entsteht. Bestenfalls!

Das Geschenk

Als Windhauch zart kommt meine Liebe,
schwebend licht und leicht.
Sehnen in deinem Blick zu landen,
dein Herz erwärmend.
In Ruhe bleiben dürfen.
Zuhause sein.
Mich verschenken war mein Wunsch und ist’s noch heut.

Verbindung braucht jemanden, der sich Zeit für Dich nimmt und präsent sein kann, der seine eigenen Bedürfnisse und Gefühle spüren, benennen, umsetzen und auch mal zurückstellen kann. Der Deine Bedürfnisse beantwortet, wenn sich Hunger nach Leben oder Erschöpfung in Dir regt. Solch ein Spiegel ist ein Segen!

Dieser fragile Landeprozess in der Bindung gelingt mal mehr, mal weniger. Unvermeidlich geschehen Trennungen und Schmerz durch Unachtsamkeiten, Stress, Überforderungen.. Manchmal scheinen wir unendlich haltlos zu fallen.

Die Beziehungsmängel, die dabei entstehen, und unsere schmerzverdrängenden Reaktionen darauf, prägen unser ganzes weiteres Beziehungsleben. Darin blenden wir Gefühle und Wahrnehmungen aus, die nicht sein durften, später übersehen wir viele Bereiche in Beziehungen. Besonders in nahen Partnerschaften geraten dann immer wieder die beiderseitigen blinden Flecke aneinander, ignorieren und verletzten sich, haben Angst und sind ärgerlich. Diese Flecke zu beleuchten eröffnet die Chance auf unsere Entwicklung zu einem Lieben und Geliebtwerden als erwachsener Mensch.

Wir begleiten Dich behutsam dabei, Dich wieder mit Deiner Wahrnehmung, die Du einst Deinem Überleben geopfert hast, zu verbinden. Wir finden mit Dir heraus, wo und wie Du Dich von Dir selbst trennst. Deiner Sehnsucht nach echter Verbindung folgend, weniger kämpfen, verteidigen, Kontakte kontrollieren zu müssen. Herausfinden wie Freundschaften und Beziehungen entstehen, die genau zu Dir passen, in die Du Dich hinein entspannen kannst. Lerne freundlich mit Dir zu sein. Und nähere Dich dem Zustand von “Ich bin ok- Du bist ok”. Akzeptanz und Vertrauen in Dein Sein mit den Menschen.

Du bist uns willkommen.

Eine Kombination effektiver therapeutischer Methoden

Wir arbeiten mit psychotherapeutischen Ansätzen in der Gruppe, mit Tanz, Bewegung und psychodramatischer Arbeit, mit kreativen Mitteln, begegnen der Natur und den anderen Menschen, erspüren uns selbst und unsere höhere Anbindung. Bei allen verfügbaren Methoden und Techniken ist uns die Beziehung zum einzelnen Menschen und zur Gruppe sehr wichtig: eine vertrauensvolle Beziehung ist der Nährboden und Voraussetzung für jeden Heilungsprozess. Jede Technik ist nur Mittel zum Zweck und ordnet sich dem Bedarf des Menschen unter: Wir wollen Dich in Deinem Wachstum unterstützen, was auch immer Du dafür brauchst.

Grober Ablauf der Woche

Wir nutzen den ganzen Tag aus, in der Regel beginnen wir früh mit Bewegung und Körperübungen wie Yoga o.ä., unterbrochen durch Pausen und Essenszeiten füllt sich der Tag mit unterschiedlichen therapeutischen Einheiten, an manchen Tagen nutzen wir auch den Abend. Meist arbeiten wir im Seminarraum, aber auch mal draußen auf dem Hof oder in der umgebenden Natur. Manche Tage beinhalten freie Integrationszeiten, andere sind mit intensiven Prozessen gefüllt. Wir passen das Programm dabei immer an die aktuellen Bedürfnisse an.

Unter anderen greifen wir auf Methoden aus folgenden Schulen und Traditionen zurück:

  • Psychodrama und Gestalttherapie
  • Körperzentrierte Herzarbeit
  • Heilung von Entwicklungstraumata nach dem Neuro-affective Relational Model (NARM) und NARM Touch
  • Innere Reisen zu Selbstanteilen und Märchen-Therapie 
  • Somatic/ Amerta/ Authentic Movement, Body Mind Centering (BMC)
  • Impulse und Anregungen aus: Systemische Therapie, Körperpsychotherapie, Possbility Management, Butoh, Achtsamkeitstrainings uvm. 

Fakten

  • Intensivwochen 
  • Datum: 4.-10. März 2024 (Winterintensiv) und 24.-30. Juni 2024 (Sommerintensiv) 
  • Ort: Seminarhof Kranichmoor am Schaalsee 
  • Kosten: 900 bis 1500 €, Normalpreis: 1100 €, weniger oder mehr nach Deinen finanziellen Möglichkeiten zzgl. Unterkunft und Verpflegung (ca. 300€), wir versorgen uns als Gruppe selbst 
  • Leitung: Dr. Ulf Gausmann & Maria-Kathleen Zorn 
  • Voraussetzungen: Bereitschaft sich auf diesen intensiven Prozess einzulassen, Vorgespräch mit Dr. Ulf Gausmann 

Anmeldung:

Anmeldung Intensivseminar
Name
Name
Vorname
Nachname
Teilen:

Zorn statt Gausmann

Maria-Kathleen und Ulf

Im November 2023 Ich habe meine Partnerin Maria-Kathleen geheiratet und ihren Namen angenommen. Nun heiße ich mit Nachnamen „Zorn“.

Ich freue mich sehr, dass wir uns nun auch als Mann und Frau im Leben verbunden haben. Wir teilen sehr Vieles, unter anderem das Glück, die Intensivwochen gemeinsam durchzuführen.

Ich bin nun dabei überall meinen Namen zu ändern, das wird sich etwas hinziehen, aber es kommt. Auch eine neue Webseite unter ulfzorn.de. Dauert aber noch etwas. So lange geht es hier weiter. Alle Emailadressen und Kontaktmöglichkeiten funktionieren weiterhin.

Teilen:

Ich selbst sein

Rostock, 24.11.

Wie kann ich zu mir stehen, mir selbst vertrauen, ich selbst sein. Wenn ich von anderen kritisiert oder umschmeichelt werde, wenn ich etwas für die anderen sein soll, wenn ich gut gelernt habe etwas für die anderen zu sein. Wie finde ich dann zu mir selbst zurück?
Wenn ich mir selbst eine Rolle geschaffen habe, die ich nicht mehr darstellen möchte. Wenn ich gemerkt habe, dass meine Rolle mich nicht vollständig erfüllt, meine Bedürfnisse unbefriedigt zurück lässt, mich nicht mehr wachsen lässt. Wo finde ich mein wahres Selbst wieder?
Gibt es überhaupt ein wahres Selbst hinter meinen Rollen und wenn ja, wie sieht es aus?
An diesem Workshoptag begeben wir uns auf die Suche nach unserem Selbst hinter den Rollen. Wo auch immer wir uns hinbewegen müssen…

Ein Workshop mit psychotherapeutischen, somatischen und energetischen Methoden im Rahmen eines kleinen Seminares mit 6-12 Teilnehmenden.

Termin: 24. November 2018
Zeiten: Sa 10 – 18.30 Uhr
Kosten: 100 €
Ort: DRK Zentrum Süd, Brahestr. 37, 18059 Rostock

Teilen:

Newsletter, Weihnachten 2015

Zeit der Liebe und die Welt voller Krieg. So nah wie er uns lange nicht mehr war.
Mich erschreckt immer wieder wie viele Menschen noch immer an den Krieg glauben und daran, dass sich durch Kämpfe Konflikte lösen ließen. Kämpfe drängen die Ursachen der Konflikte jedoch nur eine Zeit lang zurück, bis sie wieder aufbrechen. Oftmals schlimmer als zuvor.
Wenn wir uns als Menschheit entwickeln wollen stehen wir vor den Aufgaben, die Augen zu öffnen für die Ursachen der Konflikte und uns der Unbequemlichkeit dieser Wahrheiten zu stellen. Das bedeutet vor der Anklage des Anderen die eigenen Schatten ans Licht zu holen. Die eigene Angst, die eigene Gewalt, die Wut, die Lieblosigkeit, die Oberflächlichkeit, die Härte gegen sich selbst oder die anderen. Und es nicht länger zuzulassen diese Schatten das eigene Handeln bestimmen zu lassen.
Die helle Seite der Macht ist die Liebe, die Verbindung, der Glaube an Verständigung, die Geduld, das Verzeihen. Und zwar auch und erst recht dann, wenn der eigene Stolz verletzt ist, wenn ich glaube im Richtigen oder im Recht zu sein, wenn ich Angst habe oder mich für den Stärkeren halte. Sich auch dann noch für die helle Seite zu entscheiden, das haben wir zu lernen.

Daran arbeite ich für mich jeden Tag. Dabei unterstütze ich Menschen in meiner Arbeit. Und dafür habe ich zusammen mit Margit Gröpel ein spezielles Angebot entwickelt, das „Du sein“-Training. Vom 8.-15. Mai 2016 in einem ruhigen Seminarhaus in der Natur. Eine Woche der Selbstzuwendung, Transformation und Entwicklung. → wandeljetzt.de

Wir können überall anfangen die Welt zu wandeln. In jedem Augenblick, an jeder Stelle können wir einen Unterschied machen. Die meiste Macht haben wir über uns. Dort fangen wir an.

Teilen:

Newsletter, September 2015

Was vor uns liegt und was hinter uns liegt, sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt. Und wenn wir das, was in uns liegt, nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder.

Henry David Thoreau

Hallo & Guten Tag!ulf-portrait

Sei doch einfach, wie Du bist! – Das sagt sich sehr leicht, aber wie geht das eigentlich? Wie kann ich ich sein und wer bin ich überhaupt? Unser wahres Selbst ist oft gar nicht so leicht zu entdecken, da es von allerlei Zeug überdeckt ist, das sich im Laufe der Jahre angesammelt hat. Überholte Gewohnheiten, schmerzhafte Erfahrungen, Ängste, Traumata hindern uns an der Entdeckung und Entfaltung unseres tieferen Selbst. In unserem Workshop „Du sein!“ arbeiten Margit Gröpel
und ich
eine Woche intensiv in einer kleinen Gruppe an der Befreiung und Entfaltung unseres Seins.
Wir sind gerade dabei das Konzept zu überarbeiten und zu vertiefen. Auf der Webseite zu diesem Workshop werden werden wir die Neuerungen nach und nach einpflegen. Nach monatelanger Suche haben wir nun endlich einen neuen Ort gefunden, der unseren Wünschen entspricht und sich sehr passend anfühlt, das Seminarhaus Kranichmoor. Wir freuen uns sehr auf diesen neuen Ort.

Wir laden Euch sehr herzlich ein zu dieser Woche im Mai, wenn ihr
etwas Wichtiges für Euch tun wollt.

Herzliche Grüße

Ulf Gausmann

P.S.: Bitte leitet diese Mail gerne an interessierte Menschen weiter.


Intensivwoche

Sonntag 8.Mai – Sonntag 15.Mai 2016:

Du sein! – Erkenne Dich selbst und entfalte Dein Leben

Eine intensive ganzheitliche Woche für inneres Wachstum

Spezielle Webseite für diesen Workshop

Wochenend-Workshop

Freitag 23. – Sonntag 25.10. Workshop:

„Spiel Dich selbst“ – Heilung durch Theater

Ein therapeutisches Theaterwochenende – spielerisch sich selbst näher kommen.

Mehr Informationen dazu auf meiner Homepage

Vorträge und Tagesworkshops

Samstag 12.09. 10 Uhr Vortrag, 13-18 Uhr Workshop:

Miteinander reden – Wirklich Sprechen

Mittwoch 16.09. 19 Uhr Vortrag:

In Beziehung bleiben, nicht allein

Sonntag 11.10. 10 Uhr Vortrag, 13 Uhr Workshop:

Therapeutisches Theater – Heilendes Spiel

Mittwoch 04.11. 19 Uhr Vortrag:

Ein Mensch ist nie allein – unter Menschen

Samstag 07.11. 10 Uhr Vortrag, 13-18 Uhr Workshop:

Die Gewalt in uns und in der Welt

In den Vorträgen spreche ich über das Thema und stelle meine Sichtweise nach meinem Erfahrungshintergrund dar. Ich versuche dabei lebendig zu erzählen und verwende viele Beispiele. Ich komme auch gerne mit den Teilnehmenden ins Gespräch und erweitere das Thema in Richtung der Wünsche der Anwesenden.

Bei den meisten Themen folgt im Anschluss an den Vortrag ein Tagesworkshop in kleiner Gruppe (5-8 Teilnehmende). In diesen Workshops setzten wir uns selbst in Bezug zum jeweiligen Thema und
erforschen uns selbst. Diese Tagesworkshops sind eine Chance einen Schritt mit sich selbst weiter zu kommen und mich und meine Arbeit kennen zu lernen.

Die Vorträge sind kostenfrei und für die Tagesworkshops nehme ich 80€.

Alle Termine und mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen immer auf meiner Webseite: ulfgausmann.de

Teilen:

Newsletter, Juli 2015

Du suchtest die schwerste Last: da fandest du dich – du wirfst dich nicht ab von dir. Friedrich Nietzsche

Hallo & Guten Tag!

Wenn wir auf unsere innere Stimme hören, folgen wir unserem eigenen Weg, der für uns der richtige ist. In den Kontakten mit meinen Klienten merke ich dabei immer wieder, wie schwer es für viele Menschen ist, diese Stimme überhaupt zu hören oder ihr zu vertrauen. Schnell gewinnt der Zweifel an Macht: Ist das die richtige Entscheidung, soll ich das wirklich machen? Wir werden unsicher und
suchen nach Orientierung. Wir können Sie finden: in uns.
Mit meiner Arbeit unterstütze ich Menschen zu sich selbst zu finden und sich selbst zu vertrauen. Für das zweite Halbjahr 2015 habe ich dazu nun einige neue Angebote entwickelt, die neugierig machen
sollen auf die Beschäftigung mit sich selbst und das eigene Wachstum. Weiterlesen

Teilen:

Newsletter, Mai 2015

Das eigentliche Problem der Menschheit liegt darin, dass sie stets dem Wesentlichen ausweicht. Rüdiger Lenz

Einen schönen guten Abend!

Zwei Einladungen von mir:

Spiel Dich Selbst
– Therapeutisches Theater / Selbsterfahrungstheater
– Wochenendworkshop am 12.-14. Juni
– offen für alle Erwachsenen mit Neugier auf sich selbst

Lebendig,
glücklich, frei
– Wie wir leben können, was wir
wirklich sind.
– Vortrag
/ Rederunde
– Montag 29. Juni 19 Uhr

Alle Termine immer auf meiner Webseite: ulfgausmann.de

Teilen: